Standort

Heute stehen wir vor einer grünen Wiese, die an einer der Hauptstraßen unserer Stadt liegt. Das gut sichtbare Gemeindezentrum kann ein Zentrum für den größten Stadtteil der Hansestadt Stralsund, das Stadtgebiet Knieper, werden.

• Menschen, die Beratung suchen;
• Menschen, die die Schönheit des Raumes genießen;
• Menschen, die durch ihre Arbeit in dem Café und dem Buchladen Möglichkeit zum Verweilen schaffen;
• Menschen, die sich dort Zeit zum Leben nehmen.

Wenn wir die Augen schließen …

Ein Teil der Wiese bleibt grün mit einem Spielplatz und einer Gartenanlage. Menschen aller Generationen treffen sich. Vorbeigehende werden von dem offenen Haus angezogen und wollen schauen, was dort los ist. Sie fühlen sich willkommen und bleiben.

Spät am Abend, wenn die letzten Besucher gegangen sind und das Licht ausgeschaltet wird, schaut das Haus auf einen erfüllten Tag zurück.

… entsteht auf der Wiese ein Haus, das als Kirche erkennbar ist. Ein breiter Weg führt zu einem Vorplatz, der zum Verweilen ein- lädt. Ein zentrales, offenes Portal führt in das Gebäude. Menschen gehen ein und aus.

  • Menschen, die den Bau durch Musik, Ge- sang, Theater, Gespräche und Begegnung mit Leben füllen;
  • Menschen, die Gottesdienste feiern und einen Raum für Stille und Gebet finden;
  • Menschen, die ihre Ideen entwickeln und Vorbereitungen treffen;